Prüfnorm DIN ENV 1627

 

 
             
 

Prüfnorm für Fenster, Türen - EN 1627, Auszug aus der DIN ENV 1627

Die oft verwirrenden Werte und Bezeichnungen im Bauwesen kann man meist nur schwer zuordnen und einschätzen.
Dazu kommt ein ständiger Wechsel der Bezeichnungen für die gleiche Sache.
Für den Verbraucher nur schwer nachzuvollziehen.
Nachfolgend eine kurze Erklärung zu den momentan gebräuchlichen Abkürzungen im Sicherheitsstandard.

 

Die Widerstandsklassen werden seit September 2011 mit „RC“ für „resistance class“ bezeichnet. Neu eingeführt wurde die Widerstandsklasse RC 2 N, die lediglich mit Standardfensterglas ausgeführt werden kann. In Neu- und Umbauten erhält man durch den Einbau geprüfter einbruchhemmender Fenster und Fenstertüren sowie Türen nach EN 1627:2011 mindestens der Widerstandsklasse RC 2 (N) einen guten Einbruchschutz. Bei diesen Fenstern und Türen ist sichergestellt, dass es in der Gesamtkonstruktion (Rahmen, Beschlag, Verglasung bzw. Türblatt, Zarge, Schloss und Beschlag) keinen Schwachpunkt gibt.

RC1 N
Widerstandszeit 3 Minuten (keine manuelle Prüfung)
Bauteile der Widerstandsklasse weisen einen begrenzten bis geringen Grundschutz gegen Aufbruchversuche mit körperlicher Gewalt (vorwiegend Vandalismus) wie Gegentreten, Gegenspringen, Schulterwurf, Hochschieben und Herausreißen auf. Zudem wird ein zerstörungsfreier Manipulationstest mit Kleinwerkzeugen durchgeführt. Fenster der Klasse RC 1 N werden deshalb gegebenenfalls bei erhöhtem Einbau (beispielsweise im Obergeschoss) eingesetzt, wenn mangels Standfläche eine Aufstiegshilfe erforderlich ist. Die Klasse wird lediglich mit Standardfensterglas ausgeführt.

RC2 N
Widerstandszeit 3 Minuten
Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. Ein direkter Angriff auf die eingesetzte Verglasung ist nicht zu erwarten. Die Klasse wird lediglich mit Standardfensterglas (d.h. ohne Sicherheitsverglasung) ausgeführt.

RC2 mit P4A Verglasung
Widerstandszeit 3 Minuten
Der Gelegenheitstäter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen, wie Schraubendreher, Zange und Keil, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.
Eine Verglasung gemäß EN 356 ist ab der Klasse RC2 vorgeschrieben.

Eine zertifiziertes Montageunternehmen ist für den Einbau erforderlich.

 

RC3 mit P5A Verglasung

Widerstandszeit 5 Minuten
Der gewohnt vorgehende Täter versucht zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuß, das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.

Eine Verglasung gemäß EN 356 ist ab der Klasse RC3 vorgeschrieben.

Eine zertifiziertes Montageunternehmen ist für den Einbau erforderlich.

 

   
   
 

Elemente, die mit Verweis auf die in der DIN EN 1627 bzw. DIN V ENV 1627 definierten Widerstandsklassen angeboten und verkauft werden, unterliegen einer Kennzeichnungspflicht mit den Angaben zur Widerstandsklasse, zum Prüfbericht und zum Produkt selbst. Weiterhin ist der Hersteller dazu verpflichtet, eine Werksbescheinigung mit Angaben zu jedem Element und dessen Widerstandsklasse auszuhändigen.


Quelle: Wikipedia